wunderbar gesund & saisonal

es ist frühling, baby!

1-2 personen, 10 minuten, vegan oder vegetarisch

das ist unser einfachstes und schnellstes rezept. es gibt nur zwei schritte: zuerst alle zutaten für den salat schnippeln und zusammen in eine große schüssel geben. dann alle zutaten für das dressing in einem behälter mit deckel geben und schütteln. anrichten, vermengen und servieren!

für den salat brauchst du: 

1 handvoll oder mehr microgreens deiner wahl
1 salatkopf (gewaschen & gerupft)
1 orange, in kleine stücke geschnitten
1 rote bete, in kleine stücke geschnitten
½ handvoll walnüsse
1 kleiner feta (optional, auch vegan möglich)

für das dressing brauchst du:

1 tl kaltgepresstes olivenöl
1 tl zitronensaft
1 gehackte knoblauchzehe (optional)
etwas salz und pfeffer

kürbis träumereien

vegan und glutenfrei 

dieses rezept braucht etwas mehr vorbereitungszeit. dafür kannst du dir sicher sein, dass es ein wahres kraftpaket an makro- und mikronährstoffen ist. hier sind die drei schritte, um eine wundervolle reis-kürbis-bowl zu zaubern. 

du beginnst mit dem vollkorn-reis, da der am längsten zum kochen braucht. den vollkornreis unter kaltem wasser waschen und mit salz und 2 tassen wasser in einen kochtopf geben. sobald das wasser kocht, den herd auf eine kleinere stufe stellen und den topf abdecken. den reis 30 minuten lang köcheln lassen, bis er vollkommen weich ist.

danach kannst du den butternut- oder hokkaido-kürbis zubereiten (beachte: der hokkaido muss nicht geschält werden). den kürbis in mundgerechte stücke schneiden, nur mit salz und pfeffer würzen und etwa 25 minuten bei etwa 200 °c im ofen rösten. 

zum schluss werden alle zutaten für das dressing in einen mixer gegeben und je nach geschmack von stückig bis sehr fein zerkleinert. nun den kürbis, den reis und das dressing zusammen in eine salatschüssel geben. zuallerletzt noch deine kürbis-reis-bowl mit einer halben avocado garnieren. 

und dann… ist es an der zeit, dich zurückzulehnen und das essen zu genießen!

für den salat brauchst du: 

1 mittelgroßer butternut- oder hokkaido-kürbis
1 tasse (vollkorn-) reis
½ avocado 

für das dressing brauchst du: 

2 handvoll microgreens deiner wahl
½ handvoll walnüsse
½ handvoll rosinen 

4 tl kaltgepresstes olivenöl
2 tl zitronensaft
etwas salz und pfeffer 

soul food friday

vegan oder vegetarisch

abschließend möchten wir dir noch ein gericht vorstellen, das nicht nur toll aussieht, sondern auch sehr besonders schmeckt! für diesen gnocchi-teller kannst du deine ganz eigenen, schönen und frischen microgreens verwenden. wir zeigen dir eine rezeptversion mit radieschen, aber du kannst alle microgreens nehmen, die du gerne als topping auf deinen gnocchi hast! 

für die gnocchi werden zunächst die kartoffeln gekocht. dafür die kartoffeln in einen großen topf geben und in wasser kochen, bis sie weich sind. anschließend die kartoffeln aus dem topf nehmen und etwas abkühlen lassen, damit sie sich leichter schälen lassen. du kannst sie dann entweder durch eine kartoffelpresse drücken oder mit einem kartoffelstampfer stampfen. 

im zweiten schritt das mehl und salz auf einer flachen oberfläche vermischen. dann eine kuhle in der mitte formen und das ei darüber aufschlagen. die kartoffelmasse dazugeben und alles vermischen. schon nach ein paar sekunden bekommst du einen schönen, weichen teig (alternativ kannst du auch auf das ei verzichten und stattdessen etwas kartoffelstärke verwenden). auf einer mit mehl bestäubten oberfläche den teig in 2-3 teile schneiden und die teile zu gleichmäßigen dicken rollen ausrollen, sodass sie etwa 2cm dick sind. die rollen dann in ca. 2cm große stücke schneiden, zu kleinen kugeln formen und mit etwas mehl bestäuben, damit sie nicht aneinanderkleben. vor dem kochen die gnocchi etwa 20 minuten ruhen lassen. 

einen topf mit salzwasser zum kochen bringen und die gnocchi solange darin kochen, bis sie an der oberfläche schwimmen. so werden sie zart und von innen ein wenig klebrig– genau, wie wir sie lieben! 

nun kannst du die soße zubereiten, was ganz schnell und einfach geht. in diesem rezept konzentrieren wir uns als highlight eher auf die gnocchi – du kannst sie natürlich ganz nach belieben noch mit weiterem gemüse ergänzen. für die soße nimmst du 4 handvoll microgreens deiner wahl, das olivenöl, salz und knoblauch und zerkleinerst alles in einem mixer bis die soße cremig ist. das ist es auch schon, das essen kann serviert werden!

für die gnocchi brauchst du: 

500g kartoffeln (am besten festkochend)
150g mehl
½ tl salz
1 ei (alternativ 25g kartoffelstärke)

für die soße brauchst du: 4 handvoll microgreens deiner wahl
4 tl olivenöl
1 tl salz
1-2 knoblauchzehen