Green Goddess Zoodles

Green Goddess Zoodles

Green Goddes Zoodles sind nicht bloß ein hipper Foodtrend - mit diesem göttlichen Gericht lockst du den Frühling zu dir nach Hause

Der Frühling steht vor der Tür, die ersten Knospen blühen und das Wetter wird milder - bis die nächste Kaltfront uns erwischt, aber wie heißt es noch: April, April der macht was er will. Falls du dir den Frühling schon jetzt in dein Eigenheim locken möchtest, probiere es doch mal mit diesem leckeren, gesunden und grünen Gericht: Green Goddess Zoodles.

Zoodles: der Begriff Zoodles ist eine Wortneuschöpfung, welche sich aus den englischen Begriffen für Zucchini + Nudeln zusammensetzt (eng.: zucchini + noodles = zoodles). Im Gegensatz zur klassischen Teigvariante sind Zoodles äußerst kalorienarm und eine perfekte Alternative für Menschen mit Glutenunverträglichkeit.

Zoodles Rezept

1 Portion, 15 Minuten

Zutaten

  • ½ Salatgurke
  • ½ Zucchini
  • 5 Tassen Babyspinat
  • ½ Bio-Limettenscheibe
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ Avocado
  • Salz und Pfeffer
  • eine Handvoll Rucola-Microgreens

Zubereitung 

  1. Gurke und Zucchini waschen und mit einem Spiralisierer in Gemüsenudeln schneiden
  2. Den Babyspinat waschen und die Avocado entkernen und schälen.
  3. Spinat, Limette, Knoblauchzehe, Avocado und Mikrogrün in einen Mixer geben und zu einem cremigen Dressing mixen. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
hast auch du lust deine eigenen mit microgreens verfeinerten rezeptideen auf unserem blog zu präsentieren?
dann folge uns auf instagram unter @healthywith_ingarden und nutze @healthywith_ingarden & #growingforabetteryou um auf unserer community instagram-seite geteilt zu werden!

kommentar hinterlassen

bitte beachte, dass kommentare bestätigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden

Wir waren nicht wütend auf Supplements, nur enttäuscht

Deshalb haben wir etwas Besseres gefunden: Microgreens. Diese nährstoffreiche Alternative liefert deinem Körper die essentiellen Vitamine und Mineralien, die er braucht, und wird organisch angebaut, ohne Genmanipulation oder künstliche Aromen. Füge sie einfach jedem Gericht als Nährstoff- und Geschmacksträger hinzu. Je nach Sorte schmeckt es erdig, ein wenig würzig oder leicht süß. Wie ein Gourmet-Salat aus einem frischen Sommergarten.

Mariana & Christian
(Gründer)

man with grey hair cutting microgreens in his ingarden growing kit little girl looking fascinated at her ingarden microgreens